Ihre Ansprechpartner

Dr. med. Alfred Edelmann
Chefarzt


............................

Marina Bäuml
Sekretariat


Tel. 06233 771-2102
Fax 06233 771-2103
E-Mail Kontakt

 

Sprechstunden
Montag - Freitag
von 8:30 Uhr bis 10:00 Uhr
Tel: 06233 771-2102

Terminvereinbarung
endoskopische Untersuchungen:
Ambulanz: 06233 771-2111

 

Informationsmaterial
> Info-Flyer für Ärzte
..................................................
> Patienteninformation
..................................................
> PEG
..................................................
> ERCP
..................................................
> Ösophagus

 

Stroke (engl.) = Schlaganfall
Unit
(engl.) = Behandlungseinheit

Die Stroke Unit ist für die Akutphase der Erkrankung zuständig. Hier werden Patienten mit einem frischen Schlaganfall (nicht älter als 24 Std.) aufgenommen, engmaschig überwacht, untersucht und behandelt. Ziel ist es, da während der Akutphase des Schlaganfalls der Gesundheitszustand oft noch sehr instabil ist, den Krankheitsverlauf durch intensive Überwachung und gezielte Behandlung günstig zu beeinflussen.

Unsere Stroke Unit:
Sie befindet sich im 3.OG auf der Station 3B - Telefon: 06233 771-3305

Sie besteht aus 2 Zimmern mit 4 Betten. Bei Bedarf stehen zusätzlich 3 weitere Zimmer mit insgesamt 6 Betten der Intermediate Care Unit (IMC) auf selber Station und mit selbem Team zur Verfügung. 

Alle Plätze sind mit speziellen hochmodernen Überwachungssystemen (Überwachung von Puls, Blutdruck und Sauerstoffsättigung) ausgestattet, um so in der kritischen Phase (ersten 48 Stunden) des Ereignisses die Überwachung der Vitalfunktionen zu garantieren.

Betreut werden unsere Patienten von einem speziell geschulten Team. Die Akutbetten der Stroke Unit stehen unter der Leitung des Neurologen Dr. med. Michael Roth. Das weitere Team besteht aus Ärzten der Inneren Abteilung, speziell ausgebildetem Pflegepersonal (sog. Stroke Nurses) sowie Sprach-, Physio- und Ergotherapeuten. Die Pflege und Physiotherapie erfolgt hierbei u. a. nach dem sog. Bobathkonzept. Des Weiteren ist ein Psychologe in das Behandlungsteam mit eingebunden.

Die ärztliche Behandlung begleitet von Anfang an die intensive und gezielte Arbeit der Pflege, der Physiotherapie, der Ergotherapie und der Logopäden, auch besteht in der Weiterversorgung der Patienten eine enge Kooperation mit der Sozialberatungunseres Hauses.

Unser Motto:

Lieber rechtzeitig therapieren als langfristig rehabilitieren!!!



Für alle sozialen Fragen in Bezug auf Anschlussheilbehandlungen, Reha-Maßnahmen, häusliche Versorgung durch soziale Hilfsdienste, Organisation von Kurzzeitpflege- oder Heimplätzen stehen die Ärzte/innen eng mit unseren engagierten Sozialarbeiterinnen in Kontakt.

Durch kompetenten Rat und Hilfeleistungen kann während des Krankenhausaufenthaltes die nachstationäre Versorgung zügig organisiert und sichergestellt werden. 

Telefon:
Sozialdienst:
  06233 771-1 oder Durchwahl 771-3512