Ihre Ansprechpartner

Dr. med.
Matthias Münch, M.A.

Chefarzt



Sekretariat
Frau Hornig
Tel. 06233 771-2181
Fax 06233 771-2038
E-Mail Kontakt



Sekretariat
Frau Baqué
Tel. 06233 771-2183
Fax 06233 771-2038
E-Mail Kontakt


 

 

Informationsmaterial
> Patienteninformation
..................................................
> Flyer Klinik im Metznerpark
..................................................
> Qualifizierte Entgiftung
..................................................
> Stationäre Psychotherapie
..................................................
> Gongtherapie
..................................................
>Musiktherapie
..................................................
> Trommeltherapie
..................................................
> Eltern-Kind-Gruppe Flyer
> Aktuelle Termine

 

.................................................


 

Die Station 6B ist eine akutpsychiatrische, geschützte Aufnahmestation. Sie verfügt über 17 Behandlungsplätze, die gemischtgeschlechtlich belegt werden. Aufgenommen und behandelt werden hier Patienten mit allen psychiatrischen Erkrankungen einschließlich Sucht und gerontopsychiatrischen Krankheitsbildern.

Nicht aufgenommen werden können forensische Patienten sowie Patienten aus dem Bereich Kinder- und Jugendpsychiatrie.


Die Station dient der akuten Krisenintervention bzw. Akutbehandlung, der kontinuierlichen Behandlung von Patienten, die das spezielle Setting dieser geschützten Station benötigen. Sie dient außerdem der Klärung von Behandlugnsindikationen, d. h. die Beantwortung der Frage, auf welcher unserer sechs unterschiedlichen Stationen der akut aufgenommene Patient die für ihn beste Behandlung erfahren kann.


Mit Hilfe von verbaler Psychotherapie, sowohl einzeln als auch in Gruppen, Pharmakotherapie, Psychoedukation, Milieugestaltung, Sozialberatung und soziales Kompetenztraining, Entspannungstherapie und verschiedene kreativ-nonverbalen Verfahren wie Gestaltungstherapie und Musiktherapie wollen wir unseren Patienten durch ihre Krise begleiten.


Vorrangige Zielsetzung ist es, Selbstständigkeit zu erhalten bzw. zu fördern, Selbstvertrauen zu stärken und Selbstheilungskräfte zu erkennen und vorhandene Ressourcen für sich zu mobilisieren und einzusetzen.


Nach postakuter Stabilisierung ist die Reintegration in das soziale Umfeld ein Hauptschwerpunkt. Wenn erforderlich, kann es, außer einer Weiterverlegung auf eine andere Station auch, zu einer Weitervermittlung an eine geeignete Einrichtung kommen.


Wir sind ein interdisziplinäres Team, das sich aus Krankenschwestern und -pflegern mit langjähriger Erfahrung, zum Teil mit Fachausbildung, Sozialpädagogen, Gestaltungstherapeuten, Musiktherapeuten, Psychologen und Ärzten zusammensetzt.


Nach der Aufnahme und den notwendigen diagnostischen Verfahren wird gemeinsam ein auf das Krankheitsbild und die Bedürfnisse der Patienten abgestimmter Behandlungsplan entworfen.


Die Unterbringung erfolgt meist in 3-Bett-Zimmern, wenn möglich auch in 2-Bett-Zimmern mit Toilette und Waschgelegenheit. Weiterhin stehen Gemeinschaftsräume, Duschen und Bad zur Verfügung. Die unterschiedlichen Therapien werden in speziell dafür vorgesehenen Räumen durchgeführt.