Ihre Ansprechpartner

Prof. Dr. med.
Swen Piper

Chefarzt
............................


Gabriele Münch
Sekretariat
Tel. 06233 771-2201
Fax 06233 771-2333
E-Mail Kontakt


 

Sprechstunden
Sprechstunden nach Vereinbarung

 

Informationsmaterial
> Patienteninformation

 

Die zwölf Betten umfassende interdisziplinäre Intensivstation steht unter
anästhesiologischer Leitung und ist auf jedem Bettplatz mit modernsten Überwachungsgeräten sowie der Möglichkeit zur künstlichen Beatmung ausgestattet. Es werden im Jahr durchschnittlich 500 Patienten versorgt und zwischen 58.000 und 64.000 Beatmungsstunden erbracht. Die Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin unter der Leitung von Prof. Dr. Piper verfügt über die volle Weiterbildung zur Zusatzbezeichnung Intensivmedizin.


In Zusammenarbeit mit den Ärzten der anderen Fachabteilungen werden hier Patienten nach großen Operationen, mit lebensbedrohlichen Erkrankungen und auch Vergiftungen behandelt.

Neben dem regionalen intensivmedizinischen Versorgungsauftrag besteht ein weiterer Tätigkeitsschwerpunkt in der postoperativen Weiterbehandlung multidisziplinärer Patienten mit Entwöhnungsproblemen vom Respirator.

Im Rahmen der intensivmedizinischen Versorgung unserer Patienten stehen neben moderner vernetzter Patientenüberwachung und elektronisch gesteuertem Spritzenpumpenmanagement auch Möglichkeiten der erweiterten Herz-/Kreislaufüberwachung (PiCCO®, PAK) zur Verfügung. Zur differenzierten Beatmungstherapie (inklusive nicht-invasiver Beatmung, NIV) kommen hochmoderne Beatmungsgeräte zum Einsatz. Es besteht die Möglichkeit zur inhalativen Sedierung.

Eine erforderliche Nierenersatztherapie wird vom Personal der Intensivstation, entsprechend den Erfordernissen, durch Anwendung moderner Dialyseverfahren z.B. kontinuierliche Citratdialyse (Citrat-CVVHD) durchgeführt.

In enger interdisziplinärer Kooperation werden sämtliche invasiven und diagnostischen intensivmedizinischen Verfahren (bettseitige Ultraschalldiagnostik, (TTE, TEE)Bronchoskopie, Tracheotomie, Gastro- und Koloskopie) angewandt.

Eine papierlose, elektronische Patientendokumentation (PDMS) unterstützt die Therapieplanung.

Zur umfassenden Versorgung unserer Patienten steht ein hochspezialisiertes Team aus Fachpflegekräften, Ärzten sowie Physio- / Ergotherapeuten und Psychologen rund um die Uhr zur Verfügung.

Besuchszeiten:

Reguläre Besuchszeiten der Intensivstation sind zwischen 15:00 und 18:00 Uhr.
Um einen reibungslosen Stationsablauf zu gewährleisten, bitten wir um Beachtung.

In begründeten Fällen kann in Absprache mit dem Pflegepersonal von den genannten Zeiten abgewichen werden.