Im Mittelpunkt unseres pflegerischen Handelns steht der Mensch als einmalige Persönlichkeit mit seinen individuellen Bedürfnissen und Ressourcen.

Der Pflegedienst ist die größte Berufsgruppe in der Klinik und versorgt die Patienten rund um die Uhr.


In Zusammenarbeit mit den Ärzten und anderen Berufsgruppen werden die Patienten in dieser außergewöhnlichen Lebenssituation unterstützt und betreut.


Durch eine patientenorientierte Pflege vermittelt das gesamte Pflegepersonal Sicherheit und Geborgenheit und trägt so zu dem Wohlbefinden der Patienten und deren baldiger Genesung bei.


Die Patienten werden von einem qualifizierten Pflegeteam nach einem ganzheitlichen Konzept und einer geplanten aktivierenden Pflege nach neuestem Wissensstand versorgt. In den spezialisierten Fachbereichen sind Mitarbeiter mit entsprechenden Zusatzqualifikationen oder Weiterbildungen eingesetzt.


Der Ansatz des pflegerischen Handelns ist die Wahrung und Wiederherstellung der Selbstständigkeit unserer Patienten.


Das Pflegepersonal begegnet jedem Menschen unabhängig von seiner Herkunft in jeder Lebensphase mit Würde und Respekt. Soziale, kulturelle sowie psychische Bedürfnisse werden beachtet und in der ganzheitlichen Pflege nach Möglichkeit berücksichtigt.

Um eine evidenzbasierte pflegerische Leistung zu erbringen nehmen die Pflegekräfte kontinuierlich an Fort- und Weiterbildugnen teil.


Die Auszubildenden der Krankenpflegeschule werden in ihrem praktischen Einsatz von pädagogisch qualifizierten Pflegekräften angeleitet und unterstützt.


Pflegekonzepte:
  • Pflege nach Bobath (Schlaganfallpatienten)
  • Kinästhetik (Bewegen des Patienten, statt Heben und Tragen)
  • Validation (Kommunikation im Umgang mit verwirrten Menschen)
  • integrative Wochenbettpflege (ganzheitliche Betreuung von Mutter und Kind)
  • Bereichspflege
  • Bezugspflege
Qualitätssicherung:
  • Einarbeitung neuer Mitarbeiter nach einem strukturierten Einarbeitungskonzept
  • regelmäßige Dokumentationsüberprüfungen
  • Pflegevisiten in festgelegten Bereichen
  • Teilnahme an externer Qualitätssicherung "Dekubitusprophylaxe"
  • Standard-Arbeitsgruppe
  • Praxisanleiter-Arbeitsgruppe
  • Kinästhetik-Arbeitsgruppe
Personalentwicklung:
  • jährliche Mitarbeitergespräche mit Zielvereinbarungen
  • Führungskräfteschulungen