Aktuelles

Lockerung der Besuchszeiten

Stadtklinik Frankenthal – Ab Freitag Lockerungen für Besucher

Seit nunmehr über einem Jahr bestimmt die Corona-Pandemie auch den Alltag in unserer Stadtklinik. Wir wissen, wie wichtig Besuche sowohl für Patienten als auch Angehörige sind. Daher haben wir uns dazu entschlossen, unter den größtmöglichen Sicherheitsvorkehrungen und den notwendigen Schutzmaßnahmen, ab Freitag, den 25.06.2021 die Regelungen für Besucher zu erweitern.

Wir bitten um Verständnis, dass strenge Hygienevorschriften, Abstandsregeln sowie die Patienten- und Mitarbeitersicherheit dabei weiterhin an oberster Stelle stehen.

Ab Freitag, den 25.06.2021 gelten folgende erweiterte Besucherregelungen:

  • Jeder Patient kann von einer Person für eine Stunde am Tag in der Zeit von 14-19 Uhr besucht werden. (letzter möglicher Besuch um 18 Uhr). Ein täglicher Wechsel des Besuchers ist grundsätzlich möglich.

  • Pro Patientenzimmer ist nur ein Besucher gestattet. Für eine bestmögliche Koordination ist eine vorherige telefonische Anmeldung auf der jeweiligen Station daher zwingend erforderlich.
  • Ebenso gilt für alle Besucher die „3-G-Regel“. Besucher müssen demnach entweder vollständig geimpft sein (Die Zweitimpfung muss älter als 14 Tage sein), genesen (sog. „Genesene“ nach COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmeverordnung) oder getestet (negativer Antigen-Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden sein darf).
    Bitte halten Sie den entsprechenden Nachweis beim Eintritt in die Klinik bereit.

  • Jeder Patient oder Besucher muss sich vor dem Gebäude anmelden. Zur Vermeidung langer Wartezeiten, besteht die Möglichkeit, die Besucherregistrierung auf unserer Homepage (www.stadtklinik-ft.de) auszudrucken und bereits ausgefüllt mitzubringen. Alternativ besteht die Möglichkeit, sich vor Ort mit der Luca-App zu registrieren.

Bitte beachten Sie, dass sowohl im gesamten Klinikgebäude als auch in den Patientenzimmern das Tragen einer FFP2-Maske Pflicht ist. Eine weitere Schutzmaßnahme ist die Durchführung der Händedesinfektion vor dem Eintritt in die Klinik.

Nach wie vor gilt ein absolutes Besuchsverbot für Angehörige mit Erkältungssymptomen, Fieber, Durchfall oder neu aufgetretenen Störungen des Geschmacks- und Geruchssinns.

Ebenso ist der Zugang zur Stadtklinik weiterhin nicht möglich für Besucher,

  • die unter einer verordneten Quarantäne des Gesundheitsamtes stehen
  • die in den letzten 14 Tagen wissentlich Kontakt zu einer Person hatten, die positiv auf das Coronavirus getestet wurde
  • die unter 16 Jahre alt sind

Auf unserer Corona-Station gilt weiterhin ein Besuchsverbot. Für Patienten unserer Intensivstation gilt eine individuelle Besuchsvereinbarung.

Unverändert bleibt die Regelung unserer Geburtshilfe. Väter dürfen bei der Entbindung anwesend sein, mit Mutter und Kind das Familienzimmer beziehen oder für 1 Stunde am Tag zu Besuch kommen.


Zurück